Migration

Nora Sternfeld: »Mit dem Ausschluss migrantischer Repräsentation zu brechen, scheint mittlerweile schick zu sein und offenbar durchaus Besucher/Innenzahlen zu bringen. Die scheinbaren Einschlüsse des Themas im Ausstellungsbetrieb gehen dabei mit realen Ausschlüssen in der Gesellschaft ebenso wie im Museumsfeld einher. Während marginalisierte Positionen in ihrer kulturalisierten und entpolitisierten Form Eingang in den Ausstellungskontext finden können, werden sie in gesellschaftlichen Zusammenhängen und aus der Entscheidungsmacht darüber, was repräsentiert wird, weiterhin ausgeschlossen.«

Nora Sternfeld: Aufstand der unterworfenen Wissensarten – museale Gegenerzählungen. In: Charlotte Martinez-Turek, Monika Sommer (Hg.): Storyline: Narrationen im Museum, Wien 2009, S. 30–56, S. 38.