Museum

M. Raffler: »Das Museum wird gerne als Ort gesehen, an dem kulturelle Identität des Nationalstaates definiert werden kann. Der Nationalstaat braucht einen „Raum der Heterogenität, um seine eigene Identität formulieren zu können“. Gleichzeitig liefert sich das Museum aber auch an den politischen Alltag aus, der die Existenz der Sammlungen und der Institution an sich bedrohen kann, weil dort kulturelle Formen präsentiert werden, die nicht in das herrschende Identitätsschema passen.«

Marlies Raffler: Museum. Spiegel der Nation? Zugänge zur Historischen Museologie am Beispiel der Genese von Landes- und Nationalmuseen in der Habsburgermonarchie, Wien 2007, S. 30–31.