Museum

H. Uhl: »Museen sind zu den Leitfossilien der Epoche des Gedächtnisses geworden. An diesen Orten wird nicht nur Geschichte dargestellt – im Museum werden gesellschaftspolitische Haltungen und moralisch-ethische Orientierungen vermittelt. Hier erzählt eine Gesellschaft über sich selbst und gibt so über ihre gegenwärtige Verfasstheit Auskunft.«

Heidemarie Uhl: Die Undarstellbarkeit von Geschichte und die Notwendigkeit des Hauses der Geschichte Österreich. In: Thomas Winkelbauer (Hg.): Haus? Geschichte? Österreich? Ergebnisse einer Enquete über das neue historische Museum in Wien, Wien 2016, S. 83–86, S. 84