Vermittlung

W. Ullrich: »So alt der Anspruch an das Museum sein mag, Kunst als öffentliches Gut allgemein zugänglich zu machen, so wurde er doch erst in den letzten Jahrzehnten wirklich ernst…

Vermittlung

C. Mörsch: »Kulturvermittlung als (hegemonie-)kritische Praxis betont das Potential der Differenzerfahrung beim Bilden mit Kunst und setzt dem Effizienzdenken die Aufwertung von Scheitern, von Suchbewegungen, von offenen Prozessen und offensiver…

Vermittlung

B. Hochkirchen: »Das Objekt ist seiner ursprünglichen Herkunft entnommen und wird in neue Kontexte gesetzt. Solche Kontexte werden in expositorischen Vermittlungssituationen etwa durch Objektarrangements oder eine Zeitauswahl geschaffen. Durch die…

Vermittlung

D. Tyradellis: »Wenn von Vermittlung die Rede ist, dann hat das innermuseal noch immer pejorative Konnotationen. Wie selbstverständlich wird davon ausgegangen, dass Vermittlung etwas Sekundäres sei, etwa für Senioren und…

Vermittlung

C. Mörsch: »Kunstvermittlung mit einer kritischen Haltung zu betreiben, würde demzufolge ebenfalls bedeuten, sich in Widerspruch gegenüber dem »schon Gewussten« – den dominanten Erzählungen, Versprechen und Legitimationsweisen der Kunstvermittlung selbst…

Vermittlungsmethoden

N. Sternfeld: »Die Vermittlungstheoretikerin Carmen Mörsch unterscheidet vier verschiedene Formen der Vermittlung und spricht von affirmativen, reproduktiven, dekonstruktiven und transformativen Ansätzen der Vermittlung. Mörsch zufolge geben affirmative Ansätze das Wissen…

Wildes Museum

A. Jannelli: »Ein wildes Museum ist zunächst nichts anderes als ein öffentlich zugänglicher ‚Schau-Platz‘ für gesammelte Objekte. Der Museumsmacher betreiben das Museum als Amateure, sie sind ‚non-professionals‘, d.h. keine ausgebildeten…

Zielgruppe

A. Odding: »Mit dem Wort Zielgruppe bringt man zum Ausdruck, dass man etwas von den Menschen möchte. Sie sollen in das Museum kommen, sie sollen sich die Produkte der Museumsarbeit…